Abnehmrezepte
Rezepte

Cap Cay – ein Klassiker der indonesischen Küche

Dieses Gericht ist ein Klassiker der indonesischen Küche. Es steckt voller Gemüse und ist ganz einfach nach zu kochen. Früher musste man zehn Gemüsearten vorbereiten um Cap Cay zu kochen und sie sollten alle Arten von Farben haben. Cap Cay’bedeutet nämlich „Zehn Gemüse“.

Heute kocht man Cap Cay, um das restliche Gemüse zu verbrauchen. Ein absolut nachhaltiges Gericht also und ihr könnt fast alles reinhauen, was ihr noch so im Kühlschrank habt.

Für 4 Portionen brauchst du:

  • 160 g Soja-Bratstreifen oder Putenbrust
  • 4 große Möhren
  • ½ Blumenkohl
  • ½ Brokkoli
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 cm Ingwer, 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 2 EL Speisestärke

Und so geht‘s:

  1. Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauchhacken, Frühlingszwiebeln in Ringe und Soja-Bratstreifen/Putenbrust in Streifen schneiden.
  2. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln, Knoblauch sowie den Ingwer darin anbraten.
  3. Die Soja-Bratstreifen/Die Putenbruststreifen dazu geben und mit braten, bis sie Farbe haben.
  4. Das Gemüse ebenfalls dazu geben, kurz anschwitzen und dann mit der Hälfte der Brühe ablöschen.
  5. Einen Deckel auf die Pfanne geben und das Gemüse gar ziehen lassen. Das dauert je nach Größe der Gemüsewürfel ca. 15 Minuten.
  6. Die Speisestärke mit 6 EL Wasser glatt rühren. Und zum Gemüse geben.
  7. Sie Soße dickt dann an. Du kannst nach und nach die restliche Brühe dazu geben. Bis die Soße die Konsistenz hat, die du magst.

Dazu servieren wir Reis oder Reisnudeln. Wenn du Kalorien sparen möchtest, gehen auch Konjak- oder Algennudeln sehr gut oder du isst einfach nur das Gemüse. Das ist auch so sehr lecker. Im Übrigen lässt sich das Gerichta uch super fürs Mealprep verwendet. Du kannst es nämlich ganz wunderbar einfrieren.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen